Gepostet im März 31st, 2014

Polen beruft Reservisten ein

Die Welt steht am Rande eines Konflikts
Mac Slavo

»Mindestens 7000 Reservisten wurden zu umgehenden Übungen, die je nachdem zehn bis 30 Tage dauern können, zu den Fahnen gerufen. Die polnischen Behörden erklärten, bei den Einberufungen handele es sich um Routinevorgänge, aber die betroffenen Männer erklärten, sie seien zuvor noch nie einberufen worden. Andererseits seien sie sich aber durchaus der wachsenden Alarmstimmung in Warschau angesichts des aggressiven Vorgehens Präsident Putins bewusst. Vor drei Wochen hatte der polnische Ministerpräsident Donald Tusk auf einer Pressekonferenz erklärt: ›Die Welt steht am Rande eines Konflikts, dessen Folgen nicht abzusehen sind… Nicht jeder in Europa ist sich dieser Situation bewusst.‹

Sollte der schlimmste Fall eintreten und Russland zu einem revanchistischen Kurs übergehen, hätte Polen Schlimmstes zu befürchten. Im Norden grenzt es an die russische Exklave Kaliningrad (vormals: Königsberg), die sich Russland am Ende des Zweiten Weltkriegs in Ostpreußen angeeignet hatte, sowie an Litauen, Weißrussland und die Ukraine.

Weiterlesen auf: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/mac-slavo/polen-beruft-reservisten-ein-die-welt-steht-am-rande-eines-konflikts-.html

Mehr

Von der Leyen provoziert den Angriffskrieg!

 

Kennen Sie Artikel 26 des Grundgesetzes (GG) und § 80 des deutschen Strafgesetzbuch? Nein? Keine Sorge, da sind Sie nicht allein. Wir brauchen ja nur im GG nachsehen. Die deutsche Verteidigungsministerin kennt offenbar ebenso wenig diese Paragraphen! Dabei könnte ihr dieses Nichtwissen Gefängnis einbringen! Hat sie vielleicht doch nicht im GG nachgesehen?

Wird Von der Leyen nun zur “Kriegsministerin”?

Von der Leyen will NATO-Truppen an die russische Grenze verlegen! Ja, Sie hören richtig!

Bildquelle: AFP

Wie verhält sich das mit dem GG?Schauen wir doch einfach nach!

Art 26 Grundgesetz

(1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.§ 80 Strafgesetzbuch Vorbereitung eines Angriffskrieges

Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

Kennt Von der Leyen diese Paragraphen? Scheinbar nicht, denn sonst würde die bundesdeutsche Verteidigungsministerin doch nicht die NATO auffordern, ihre Präsenz am 1990 verlagerten “Eisernen Vorhang” deutlich zu verstärken. Oder hat sie die Verlagerung der NATO in den Osten ganz bewusst vorgeschlagen? Dann käme ihr Vorschlag einem Bruch des Grundgesetzes gleich, der nicht nur strafbar wäre, sondern ganz Mitteleuropa in einen Krieg stürzen könnte!

Laut UN-Charta heißt das Zusammenziehen von Truppen an den Grenzen: “Vorbereitung auf einen Angriffskrieg”! Danach hat sich Frau von der Leyen gegenüber dem Grundgesetz strafbar gemacht. Dann muss Frau von der Leyen Herrn Höness bald Gesellschaft leisten.
Waren die Milliardeninvestitionen des Westens in ukrainische Umsturzpläne etwa zu hoch, so dass für die Diplomatie kein Platz mehr ist, und zettelt nun einen Krieg an?
Mehr

Schusswechsel an Seegrenze zwischen Nord- und Südkorea

 
veröffentlicht und zu lesen auf:

http://www.blick.ch/news/ausland/schusswechsel-an-seegrenze-zwischen-nord-und-suedkorea-id2763630.html

Seoul – Nord- und Südkorea haben sich an ihrer umstrittenen Seegrenze einen Schusswechsel geliefert. Das südkoreanische Militär erklärte am Montag, einige vom Norden aus abgefeuerte Geschosse seien in südkoreanisches Gebiet gefallen. Daraufhin habe «unsere Seite zurückgefeuert» – ebenfalls ins Meer, hiess es. Derweil wurden die Bewohner einer von Südkorea kontrollierten Insel in dem Gebiet angewiesen, sich in Notunterkünfte zu begeben.Einige hätten dem bereits Folge geleistet, sagte ein Behördenvertreter auf Baengnyeong der Nachrichtenagentur AFP.
Nordkorea hatte zuvor ein Manöver nahe der umstrittenen Seegrenze zu Südkorea angekündigt und damit die Spannungen in der Region erhöht. Die sogenannte Nördliche Grenzlinie war nach Ende des Korea-Kriegs 1953 von US-geführten UNO-Truppen einseitig beschlossen worden. Pjöngjang erkennt sie bis heute nicht an. An der Seegrenze war es in den vergangenen Jahren wiederholt zu schweren militärischen Zwischenfällen gekommen. (SDA)
Mehr

Amerikas Spiel mit dem Feuer!

Einer der Wenigen, der noch mit eingeschaltetem Verstand redet!
Dirk Müller: “Die Amerikaner spielen mit dem Feuer, aber sie spielen damit vor unserer Haustüre – in unserem Wald”

 

 

Merkel zeigt Obama in unserem eigenen Wald den besten Platz um ein Feuer zu legen, dort, wo das Feuer sich am wirksamsten und am schnellsten ausbreiten kann!

Mehr

Die Rettung des US-Dollars liegt im Krieg

Laut Nikolai Starikov liegt die Rettung des Dollars im Krieg …

Nur Krieg hält dis US-Währung jetzt noch am Leben. Zumindest sieht das der im Westen umstrittene Schriftsteller und Parteigründer Nikolai Starkov so.

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolai_Wiktorowitsch_Starikow

Nikolai Wiktorowitsch Starikow (russisch Никола́й Ви́кторович Ста́риков; *  23. August 1970 in Leningrad, heute Sankt Petersburg) ist ein russischer Schriftsteller, Publizist und politischer Aktivist. Eines seiner jüngsten Werke aus dem Jahr 2012, nämlich “Stalin. Erinnern wir uns gemeinsam” rief kontroverse Reaktionen hervor.

Starikow ist der Gründer der Allrussischen politischen Partei “Großes Vaterland”. Am 10. April 2013 wurde die Partei durch das russische Justizministerium offiziell registriert, und er unterstützt Putins Politik.

Mehr

Archive

Kategorien

März 2014
M D M D F S S
    Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31